Logo

 
Jägerhackbraten in Pfifferlingsrahm
 
Zutaten

für die Soße:

  • 100g Speck gewürferlt
  • 1 große Zwiebel in feine Würfel geschnitten,
  • 250 - 400g in nicht zu große Stückie geschnittene Pfifferlinge
  • Salz, Pfeffer, Gemüse- oder Fleischfond, Petersilie
  • Sherry oder Weisswein, trocken

für den Hackbraten:

  • 500g gemischtes Hackfleisch, es darf auch Wild- oder Putenhack sein
  • 100g würzigen Hartkäse gerieben
  • 1 Zwiebel und 1 Knoblauchzehe beides fein gehackt
  • Semmelbrösel nach Bedarf
  • 1 - 2 Eier
  • 1 kleine Dose oder 100g feine Erbsen aus der Tiefkühltruhe
  • gehackten Pfeffer
  • Salz , etwas Rosenpapprika

Beilagen:

  • Semmelknödel oder Salzkartoffeln und gemischter Salat, dazu ein trockener Rotwein


Zubereitung

  • Den Speck in einem Esslöffel Olivenöl oder Butter anrösten bis er anfängt braun zu werden
  • dann die Zwiebel dazu geben und Speck und Zwiebeln gemeinsam rösten bis der Speck knusprig geworden ist
  • Jetzt die Pfifferlinge dazugeben und mit anbraten
  • Wenn Flüssigkeit fehlt, etwas Wasser zugeben oder auch - je nach Geschmack - mit trockenem Weißwein oder Sherry ablöschen
  • Deckel aufsetzen und gut durchdämpfen (mindestens 15 - 20 Minuten), dabei ab und zu umrühren, damit nichts anhängt.
  • Danach Deckel abnehmen und den entstandenen Pilz-Sud bis fast auf Null reduzieren.
  • Aus fettarmer Milch und Sahne eine Mischung bereiten und diese angießen.
  • Nun erneut die Flüssigkeit reduzieren, bis fast eine Bindung erreicht wird.
  • Erst jetzt die fertig gegarten Pilze mit Salz und Pfeffer und etwas Fleisch- oder Gemüsefond nach Geschmack würzen.
  • Danach die Soße auf kleinste Flamme setzen und ruhen lassen.

  • Während unsere Pilze in der Soße ca. 20 min. dämpfen, haben wir Zeit das Hackfleisch, die Semmelbrösel, den geriebenen Käse, und all die anderen genannten Zutaten in eine große Schüssel zu geben, und gut durchzukneten.
  • Dann die Gewürze dazugeben, nochmals durchkneten und den Hackbratenteig abschmecken.
  • Der Teig kann nun entweder in einer Kaserolle die zuvor gut eingefettet wurde im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 - 200 gegart werden oder für die Campingküche unterwegs, sehr gut auch in einer Pfanne angebraten und dann mit Deckel ca. 30 Minuten auf kleiner Flamme gegart werden.
  • Bei dieser Zubereitungsart kann dann die Soße mit in die Pfanne gegeben werden, sodass der Pilzgeschmack sich bereits mit dem Hackbraten verbindet.
  • Nochmals 10 - 20 Minuten auf kleiner Flamme dämpfen, ab und zu umrühren und den Braten wenden.


Tipps

Servieren Sie den aufgeschnittenen Hackbraten mit den Semmelknödeln oder Salzkartoffeln auf einem Sossenspiegel mit den Pfifferlingen, streuen Sie die Petersilie über und geben Sie den gemischten Salat dazu.
Guten Appetit!

 
Zurück
Drucken